12.02.2013

Hilden – Helau! Helau! – bis die Kehle brennt

Auch in diesem Jahr steckte ich, eine begeisterte Freundin des begleiteten Radfahrens, mit dem Ehepaar Appelbaum wieder mitten drin im Hildener Rosenmontagszug. Anders als im vergangenem Jahr saß ich aber auf meinem eigenen Liegerad, das an das Tandem von Herrn Appelbaum angehängt wurde. So konnte ich die ganze Strecke fleißig mittreten, aber nur zu gerne überließ ich mich der Führung durch Herrn Appelbaum. Die mehr als 800 im letzten Jahr gemeinsam zurückgelegten Kilometer beim begleiteten Radfahren haben uns mittlerweile zu einem eingespielten Team zusammengeschweißt. Und klar, dass ich dieses Hochgefühl der Teilhabe auch am Rosenmontag nicht missen mochte. Vergebens halte ich zwar Ausschau nach Bekannten und Verwandten, denn der große Sombrero nimmt mir die freie Sicht. 

Zu meiner großen Freude übernimmt Isa, eine der beiden Töchter von Frau Appelbaum, das Fotografieren. So kann ich mir nun daheim an meinem Schreibtisch immer wieder den ganzen Zug in aller Ruhe anschauen und mich daran freuen. Trotzdem gilt: „Einmal selber sehen ist schöner, als hundert Mal von anderen zu hören“.

Wir starten pünktlich um 14:11 Uhr vom Lindenplatz. Gleich hinter der ersten Kurve erwartet uns die große, gut gestimmte Schar der Jecken. Die noch mit Bonbons prall gefüllte Tasche entwickelt leider immer wieder den Drang, sich selbständig zu machen. Dabei möchte ich doch lieber mit vollen Händen besonders den Kindern am Rand die begehrten Kamelle zuwerfen. Stattdessen versuche ich zupackend meinen Vorrat vor dem endgültigen Absturz zu retten .
„Närrisch wie immer – hier simmer“. Das Motto des diesjährigen Karnevalszuges haben wir voll unterstützt und gelebt. Den im letzten Jahr so schwierig zu passierenden Brennpunkt „Hagelkreuz“ konnten wir dank dem Glasverbot nahezu scherbenfrei überqueren. Eh wir uns versahen, bogen wir schon in die Mittelstrasse ein.

Trotz aller anderslautenden Voraussagen hatten wir fast ideales Wetter. Kein Regenwölkchen oder Schneeschauer durchnässte uns. Bis zum Schluss tanzten die an den Fahrrädern angebrachten Wimpel einen bunten und fröhlichen Reigen. Gleich hinter dem Bürgerhaus hatte ich meine letzten Bonbons verteilt. Aber allen, die in diesem Jahr leer ausgegangen sind, verspreche ich: Im nächsten Jahr möchte ich gerne wieder dabei sein und mir dann einige Bonbons bis zum Schluss des Zuges aufheben. Schließlich macht auch hier Übung den Meister.

Am Fritz-Gressard-Platz wähnte ich für mich das Ende des Karnevals erreicht zu haben. Ahnte ich doch noch nicht, dass ich am folgenden Abend bei der Redoute im Bürgertreff dabei sein durfte, wo wir den Preis für die schönste Fußgruppe des diesjährigen Rosenmontagszugs überreicht bekamen. Danke allen, die dies möglich gemacht haben.

Monika Spielmann

Fotos vom Zug finden Sie unter Fotoalbum.



« zur Kundenbericht-Übersicht

Unser Motto

Wenn deine Ziele groß sind
und deine Mittel klein,
handle trotzdem,
denn durch dein Handeln
vergrößern sich auch deine Mittel.

(Chinesisches Sprichwort)

Adresse

Begleitete Radfahrten
Wolfgang Appelbaum
Schubertstraße 13
40724 Hilden

Tel: 02103 / 9 78 41 06
Mobil: 0170 / 2 12 69 30
E-Mail: info@begleitete-radfahrten.de