27.01.2012

Nur etwas für Hartgesottene?

Am Freitag war es endlich wieder soweit: Herr Appelbaum und ich starten um 9:00 Uhr bei leichtem Frost, aber trockener Witterung zu einer Runde begleitetes Fahrradfahren. Dick vermummt machen wir uns auf, allen Unkenrufen zum Trotz, den noch jungen Morgen zu erfahren. Als wunderschön erlebe ich das Unterwegssein in der frischen Luft. Und die von Herrn Appelbaum vorbereitete Strecke gehört zu meinen liebsten: Am jüdischen Friedhof vorbei geht es erst einmal in meine alte Heimatstadt Hilden. Von den freilaufenden Wildschweinen im Stadtwald begegnet uns zum Glück nicht eines, dafür hält aber der Löwe vor dem Benrather Schloss für ein Foto still.

Den Kanaldeckel interpretieren wir so: Hier ist die Durchfahrt erlaubt:

Frau Spielmann auf dem Dreiradtandem. Es steht vor einem Kanaldeckel, auf das ein Fahrrad und Pfeile in zwei Richtungen gemalt sind.
 
Und so passieren wir guten Gewissens den noch ziemlich kahlen Schlosspark und kommen am Rhein raus, der noch reichlich Wasser führt.

Wir entscheiden uns gegen eine Kaffeepause und nutzen lieber die Zeit auf dem Rad und strampeln nun weiter Richtung Monheim-Baumberg. Heute haben wir den gut ausgebauten Radweg fast für uns alleine. Solange wir in Bewegung sind, frieren wir nicht. Nur bei den kleinen Stopps – ein Foto, ein Blick auf die Karte – da spüren wir doch die Kälte und freuen uns auf sonnigere Zeiten. Doch dann wird es hier sicher auch wieder voller! 3 Stunden und 25,8 km später erreichen wir wieder mein Zuhause. Hier gönnen wir uns eine kleine Stärkung, bevor wir beide zu unseren Folgeterminen aufbrechen müssen: Herr Appelbaum „darf“ wieder aufs Rad, während ich mit dem Bus und E-Rolli zum Hildener Seniorenzentrum fahre. Ja, wie kommentiert eine liebe Bekannte die heutige Ausfahrt: „30 km Radtour ist bei diesem Wetter wohl schon was für Hartgesottene!“

Nein, denn für mich war es nicht nur ein gutes Ausdauertraining und zugleich eine Stärkung des Immunsystems, sondern 182 ausgefüllte, bewegende Minuten, die ich nicht missen möchte.

In 14 Tagen bin ich wieder dabei!

(Monika Spielmann)




« zur Kundenbericht-Übersicht

Unser Motto

Wenn deine Ziele groß sind
und deine Mittel klein,
handle trotzdem,
denn durch dein Handeln
vergrößern sich auch deine Mittel.

(Chinesisches Sprichwort)

Adresse

Begleitete Radfahrten
Wolfgang Appelbaum
Gustav-Mahler-Straße 44
40724 Hilden

Tel: 02103 / 9 78 41 06
Mobil: 0170 / 2 12 69 30
E-Mail: info@begleitete-radfahrten.de