22.07.2011

Erfüllte Träume

Schon seit langem hat Walter R. immer wieder den Wunsch geäußert, mit mir den Schlosspark in Benrath zu besuchen. Da wir beide durch diverse Handicaps in unseren Möglichkeiten stark eingeschränkt sind, sah ich bisher keine Chance, diesen Wunsch in die Tat umzusetzen. Doch dank dem Ehepaar Appelbaum und dem begleiteten Fahrradfahren eröffnen sich für uns nun ganz neue Welten. Und so wagten wir heute bei beständig unbeständigem Wetter den Ausflug nach Benrath. Von Haus Horst aus ging es erst einmal durch den Wald. Nebeneinander auf dem Rad sitzend konnten Herr Appelbaum und Walter die Vorzüge des Rades so richtig genießen. Kam eine Steigung, so konnten sie sich auf den Motor verlassen und schwebten hinauf. Während wir beiden Frauen, das angeblich doch „schwache Geschlecht“, allein auf unsere Muskelkraft angewiesen waren.
Frau Appelbaum und ich begleiteten die beiden Männer auf unseren „normalen“ Rädern, wobei mein Rad ein an meine Behinderungen angepasstes Liegerad ohne Motor ist. Unser Grüppchen erntete manch bewundernden (vielleicht sogar neidischen?) Blick, und die Flyer zum begleiteten Fahrradfahren verteilten sich quasi von alleine. Das Interesse an dieser einmaligen Geschäftsidee ist jedenfalls groß. Auch wenn es zwischen Hilden und Benrath nicht allzu viele Steigungen zu überwinden gibt, so hatten wir uns doch Kaffee und Kuchen verdient, zu denen uns Walter einlud und die wir uns in den Rheinterrassen schmecken ließen. Zum draußen sitzen war es leider nicht schön genug, doch der Blick auf den Rhein entschädigte für die sich sehr zurückhaltende Sonne. Immerhin blieb es trocken.

Mit dem Dreiradtandem und einem Dreirad im Park von Schloss Benrath

Da das Fahrradfahren im Park selbst nicht gestattet ist, mussten wir uns dort auf eine kurze Runde beschränken. Zurück nach Hilden folgten wir dann der Itter und wurden mit Bewunderung und Anerkennung in Haus Horst begrüßt. Die Bewohnerin Frau H. nutzte gleich die Chance, sich selbst ein Bild von der Sache zu machen und unternahm mit Herrn Appelbaum eine Probefahrt. Ich finde es immer toll, wenn sich Menschen ein Herz fassen und auch einmal etwas Neues und Ungewohntes versuchen.
Walter danke ich sehr für seine Großzügigkeit und seinen Unternehmungsgeist. 
Nun, wo sich für ihn ein Traum erfüllt hat, melden sich bei mir gleich neue Wünsche an: mehr Tage wie dieser, und vielleicht einmal dabei sein beim Musikfestival in Benrath. Und das natürlich im Rahmen des begleiteten Fahrradfahrens.
(Monika Spielmann)




« zur Kundenbericht-Übersicht

Unser Motto

Wenn deine Ziele groß sind
und deine Mittel klein,
handle trotzdem,
denn durch dein Handeln
vergrößern sich auch deine Mittel.

(Chinesisches Sprichwort)

Adresse

Begleitete Radfahrten
Wolfgang Appelbaum
Schubertstraße 13
40724 Hilden

Tel: 02103 / 9 78 41 06
Mobil: 0170 / 2 12 69 30
E-Mail: info@begleitete-radfahrten.de