Wer kann mitfahren?

Begleitetes Radeln ist für viele Menschen geeignet, denn es macht Spaß, aktiviert den Kreislauf und fördert das Wohlbefinden. Gemeinsam macht alles doppelt so viel Freude und frische Luft tanken tut gut. Genau diese Wirkung können wir bei unseren Teilnehmern bei jeder Fahrt beobachten. Auch die Beweglichkeit wird gefördert – ein Effekt, den schon viele unserer Kunden, die auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, mit freudigem und teils ungläubigem Staunen erlebt haben.

Mit uns fahren Menschen mit

  • Einschränkung des Geh-, Seh- oder Hörvermögens
  • Altersbedingten Beschwerden
  • Einschränkungen durch z.B. MS, Schlaganfall, Hirnblutung, Parkinson
  • Querschnitts- oder Halbseitenlähmung
  • Demenzerkrankung
  • Hilfebedarf aufgrund einer geistigen und/oder körperlichen Behinderung

Unter „Erlebnisse + Berichte“ können Sie nachlesen, wie begeistert unsere Kunden von den neuen Möglichkeiten sind, die sich ihnen durch das begleitete Radfahren auftun.

Begleitetes Radfahren und Begleitungen sind
nach §45b SGB XI als niedrigschwellige
Hilfe- und Betreuungsangebote für Menschen
mit eingeschränkter Alltagskompetenz anerkannt
(„Pflegestufe 0“).


Eingeschränkte Alltagskompetenz kann vorliegen bei demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, psychischen Erkrankungen oder geistiger Behinderung und muss durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen anerkannt sein. Menschen mit anerkannter eingeschränkter Alltagskompetenz können für das begleitete Radfahren 25 €/Stunde zurückerstattet bekommen (wenn sie die ihnen zur Verfügung stehenden Beträge nicht schon anderweitig ausgeschöpft haben).

Entlastung für Angehörige und Betreuer

Neben unseren Mitfahrern profitieren auch Angehörige und Betreuer von der Ausfahrt mit dem Dreiradtandem. Sie können sicher sein, dass der Mensch, der ihnen am Herzen liegt, in guten Händen ist und bereichert mit neuen Eindrücken oder wieder aufgelebten Erinnerungen zurückkommen wird.
Bei betreuungsbedürftigen Menschen gewinnt auch der Betreuende freie Zeit für sich, um neue Kräfte zu sammeln, und kann später wieder entspannter in den Alltag eintauchen. Somit ist es ein Gewinn für beide Seiten, denn beide erhalten ein Stück kostbare Lebensqualität.
 
Um unsere Kunden bestmöglich begleiten zu können, haben wir verschiedene Schulungen absolviert. Wir sind speziell ausgebildet für die Begleitung demenzkranker Menschen.


Individueller Radelgenuss

Wir bieten Touren unterschiedlicher Länge mit einem oder mehreren Dreiradtandems an.
Bei der Planung der Routen berücksichtigen wir die Möglichkeiten unserer Mitfahrer und lassen genügend Freiraum für die Wünsche unserer Gäste. Es geht immer um den Genuss und die Freude am gemeinsamen Erlebnis. Nicht die zurückgelegten Kilometer zählen, sondern das Gefühl, mobil zu sein und am Leben teilnehmen zu können.

Unser Motto

Wenn deine Ziele groß sind
und deine Mittel klein,
handle trotzdem,
denn durch dein Handeln
vergrößern sich auch deine Mittel.

(Chinesisches Sprichwort)

Adresse

Begleitete Radfahrten
Wolfgang Appelbaum
Gustav-Mahler-Straße 44
40724 Hilden

Tel: 02103 / 9 78 41 06
Mobil: 0170 / 2 12 69 30
E-Mail: info@begleitete-radfahrten.de