20.01.2012

„Wer oder was macht Hilden stark?“
– Wir sind unter den Preisträgern!

„Die Stadtmarketing Hilden GmbH lobt (...), wie schon in den Jahren 2007 und 2009, den Stadtmarketing Hilden Preis aus und sucht eine Antwort auf die Frage: Wer oder was macht Hilden stark? Ausgezeichnet werden sollen Unternehmen, Verbände, Vereine, Institutionen oder Einzelpersonen, die herausragende unternehmerische oder gesellschaftliche Konzepte oder zukunftsweisende Strategien entwickelt haben, die den Standort Hilden nachhaltig stärken oder die Lebensqualität der hier lebenden Menschen verbessern.“ (aus: Wochenanzeiger vom 21.09.2011)

Für diesen Preis hatten wir uns im letzten Herbst beworben. Die Entscheidung über die Preisträger wurde von der Jury bereits im letzten November getroffen, aber bis zur offiziellen Preisverleihung am 19. Januar 2012 sorgsam geheim gehalten. So fanden wir uns gestern Abend gemeinsam mit weiteren Bewerbern voll Spannung im alten Ratssaal der Stadt Hilden ein. Dass wir dort auf Frau Spielmann trafen – eine unserer ersten und treuesten Kund/inn/en, mit der uns  große gegenseitige Sympathie verbindet –, rückte den Gedanken, dass wir unter den Preisträgern sein könnten, in greifbare Nähe. Und tatsächlich: Neben dem Malermeister Armin Doege und den Brüdern Hans-Jürgen und Karlernst Braun vom Gewerbepark-Süd durften auch wir die Auszeichnung und ein Preisgeld in Höhe von 2500 Euro entgegennehmen. Bedanken möchten wir uns dafür beim Stadtmarketing Hilden, bei der Jury, bei unseren Kunden und bei allen, die uns im letzten Jahr immer wieder Mut gemacht haben, unsere Idee umzusetzen, und uns mit Rat und Tat unterstützt haben.

Das Preisgeld werden wir in den weiteren Ausbau des begleiteten Radfahrens und der Begleitung von Menschen investieren. Dazu haben wir verschiedene Ideen, die wir, sobald sie „spruchreif“ sind, genauer vorstellen werden.

Stadtmarketing-Geschäftsführer Volker Hillebrand, Preisträger Armin Doege, Wolfgang und Anna Appelbaum sowie Gebrüder Hans-Jürgen und Karlernst Braun (von links), vorne: Laudatorin Monika Spielmann

Stadtmarketing-Geschäftsführer Volker Hillebrand, Preisträger Armin Doege, Wolfgang und Anna Appelbaum sowie Gebrüder Hans-Jürgen und Karlernst Braun (von links), vorne: Laudatorin Monika Spielmann (Quelle: Wochenpost)

Frau Spielmann hatte natürlich gestern Abend auch eine Aufgabe: Sie trug mit viel Charme die von ihr selbst verfasste Laudatio auf uns vor, die wir hier gerne wiedergeben:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wer oder was macht Hilden stark?
Auf diese Frage gibt es für mich nur eine Antwort: Es sind die Menschen, die Hilden stark machen.

Und so freue ich mich ganz besonders, Ihnen heute zwei außergewöhnliche, überaus engagierte und sympathische Hildener mit ihrer Idee des begleiteten Fahrradfahrens vorstellen zu dürfen. Das Ehepaar Appelbaum gibt den Menschen, wovon sie nie zu träumen wagten.

Seit dem Frühsommer 2011 sind die beiden immer öfter mit ihren Spezialfahrrädern unterwegs und machen sich stark, um Menschen mit Handicap ein Stück Lebensfreude zu vermitteln. Sie bringen die Menschen in Bewegung und bewegen dabei weit mehr als nur die Beine ihrer Kunden. Sie radeln mit geistig behinderten Kindern genauso wie mit demenzkranken Senioren oder in ihrer oft viel zu kleinen Welt gefangenen Körperbehinderten.

Ihre Räder können für nahezu jede körperliche Einschränkung passend eingestellt werden, und dank des fürsorglichen und einfühlsamen Umgangs mit den Kunden werden diesen nicht nur abwechslungsreiche Ausflüge durch Hilden und seine wunderschöne Umgebung ermöglicht,
sondern manch betreuender Angehöriger darf endlich einmal aufatmen und sich entspannen. Kann er doch ruhigen Gewissens die Sorge um den Angehörigen einmal an das Ehepaar Appelbaum abgeben, das sich durch den Besuch vieler Schulungen und entsprechender Seminare die erforderliche Kompetenz angeeignet hat.

Für die kältere Jahreszeit und für Menschen, die nicht Rad fahren möchten, bietet das Ehepaar Appelbaum einen Begleitservice an.

Ich hoffe, ich konnte Sie, sehr geehrte Damen und Herren, ein wenig neugierig machen auf Anna Gudrun und Wolfgang Appelbaum und ihre ungewöhnliche – hoffentlich bahnbrechende – Geschäftsidee, und danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.

Wann sitzen Sie neben einem der beiden Appelbaums? Mein nächster Termin steht schon fest: Wir starten leider erst am 27. Januar zur nächsten Runde begleitetes Fahrradfahren.

Dass für die beiden Appelbaums so mancher Traum in Erfüllung gehen mag und sie noch lange Jahre so aktiv das Leben vieler Menschen bereichern können, das wünsche ich ihnen und nicht zuletzt auch mir selbst.

Monika Spielmann

Bericht in der Rheinischen Post vom 20.01.2012
Bericht in der NRZ vom 25.01.2012



« zur Aktuelles-Übersicht

Unser Motto

Wenn deine Ziele groß sind
und deine Mittel klein,
handle trotzdem,
denn durch dein Handeln
vergrößern sich auch deine Mittel.

(Chinesisches Sprichwort)

Adresse

Begleitete Radfahrten
Wolfgang Appelbaum
Schubertstraße 13
40724 Hilden

Tel: 02103 / 9 78 41 06
Mobil: 0170 / 2 12 69 30
E-Mail: info@begleitete-radfahrten.de